Cassidy wieder frei

Nachdem Rapper Cassidy in der vergangenen Woche verhaftet wurde, hieß es zuerst, er sei unter anderem wegen des Verdachts auf Mord und versuchten Mord festgenommen worden. (wir berichteten)  Nun stellte sich aber heraus, dass der Rapper aus Philadelphia, der sich zuletzt in New Jersey aufhielt, nur wegen Verstößen gegen seine Bewährungsauflagen verhaftet wurde. Die ursprüngliche Mordanklage  sei ohnehin in eine fahrlässige Tötung umgewandelt worden und die beiden Mordversuche hätten sich  "nur" als versuchte schwere Körperverletztung herausgestellt, für die er bis heute auf Bewährung sei.  Es handele sich also um keine neuen Mordanklagen.

Das Missverständnis sei auf seinen neuen Bewährungshelfer zurückzuführen, wie Cass im Interview mit allflamerz.com betonte: “The way my P.O. wrote the warrants out was that I had a warrant, and he put the murder on there because that was the case it was revolved around. […] But I wasn’t fighting a new jawn.”
Der besonders für seine spektakulären "Freestyle-Battles" bekannte MC erklärte, dass er sonst normalerweise vor jedem Treffen einen Anruf von seinem alten Bewährungshelfer erhalten habe. Sein neuer "Aufpasser" hätte die Rückmeldung jedoch ohne spezielle Aufforderung vorausgesetzt, was schließlich  zur Austellung des Haftbefehls geführt habe. Darüberhinaus sei er einfach ein vielbeschäftigter Mann, der ohnehin nicht wie "gewöhnliche" Leute regelmäßig zu den Treffen erschienen sei: “I’m running around the world. I didn’t even go every month like the regular person, so it slipped my mind.”

Mittlerweile befindet sich Cassidy wieder auf freiem Fuß und ist bereits nach New Jersey zurückgekehrt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here