40 Glocc schlägt sich mit BWS Memeber

Beef in Los Angeles. Auch wenn wir nicht mehr in den 90er Jahren leben – wenn Bloods und Crips daran beteiligt sind, dann kann so etwas noch immer böse enden.
Schon seit längerem streitet sich der bekennende Crip 40 Glocc mit Menace, einem Mitglied aus dem  Black Wallstreet Umfeld von Game. Game, der nach eigenen Angaben bekanntlich den Bloods nahe steht, befeuerte diesen Streit, so dass es am Samstag Abend dann tatsächlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung der beiden Kontrahenten kam.
Medienberichten zufolge befanden sich Menace und 40 Glocc zur gleichen Zeit auf einer Veranstaltung in Los Angeles als die Dinge eskalierten. Anscheinend forderte Menace den bei Infamous Records gesignten Rapper zu einem Einzelkampf heraus, der allerdings damit endete, dass drei oder vier Männer auf 40 Glocc einprügelten, was man auch auf dem mittlerweile im Netz befindlichen Videomitschnitt sehen kann.
 
Der direkten Konfrontation folgte selbstverständlich die obligatorische Aufarbeitung der Geschehnisse via sozialer Netzwerke und jeder der beiden Kontrahenten war darum bemüht, seine Rolle in der Auseinandersetzung besonders vorteilhaft dazustellen.
So twitterte 40 Glocc, dass es sich eben nicht um einen fairen Ein zu Eins Kampf gehandelt habe. Stattdessen habe er sich mit 30 [sic!] "Bitches“ auf einmal herumschlagen müssen: "THAT WASN’T NO MENISHA FIGHT THAT WAS 30BITCHES ON 1 CRIP..LOL! N*GGAZ AINT BUILT FOR N*GGAZ OF MY BREED u can’t get this juice cuz!"
Außerdem behauptete 40 Glocc, das er seinem Gegner eine Kette vom Hals gerissen habe, was dieser aber ebenfalls via Twitter dementierte: "Lol got both my chains and a bitch n*gga blood all over me lol real n*gga Sh*t. i got my chains at home im put a pick up soon as i get back there… bitch nigga broke one of my links."
Unterdessen goss auch Black Wallstreet Labelchef Game Öl ins Feuer, indem er sich bei seinem Kumpel Menace erkundigte, warum dieser denn so hart habe zuschlagen müssen, schließlich würde er sich normalerweise doch nicht mit kleinwüchsigen Typen prügeln: "@ComptonMenace why you beat the f*ck out that boy like dat blood. You know better than picking on lil n*ggaz ha ha ha."

Später twitterte Game dann noch, dass 40 Glocc in der ersten Runde K.O. gegangen sei, zusammengeschlagen vom echten "Big Baby“ aka Compton Menace: "Hood news: 40 cock goes down in the 1st round at the hands of the real "Big Baby" @ComptonMenace ha ha ha…. BUSTER (Mc Eiht voice)"

Was Beobachter beunruhigt ist weniger die Auseinandersetzung zweier Rapper, sondern eher, dass in diesem Zusammenhang wieder einmal die berüchtigten Gangs von Los Angeles ins Spiel gebracht werden. So schreibt die einflussreiche 50Cent-Seite thisis50.com, die natürlich kein gutes Haar an Game lässt, dass 40 Glocc von Black Wall Street BLOODS verprügelt worden sei und Menace selbst hetzt gegenüber 40 Glocc, dass er hoffe, dass dieser von seiner eigenen Gang aufgemischt werden würde, weil er den Namen der Crips beschmutzt habe: "all the crips should beat you up next for blowing crippin up…"

Bleibt nur zu hoffen, dass es trotz allem bei Tweef bleibt.
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here