Ludacris engagiert sich für Ausreißer

Rapper und Schauspieler Ludacris engagiert sich nicht nur für übergroße Kondome, umweltfreundliches Motorenöl oder seine eigene Ludacris-Foundation (obwohl dort seit März 2010 nichts mehr passiert ist) sondern auch schon seit längerem für jugendliche Ausreißer.

Zusammen mit der Organisation "National Runaway Switchboard" (NRS), mit der er seit 2006 zusammenarbeitet, hat der Rap-Superstar nun einen neuen Live-Chat-Service ins Leben gerufen, an den sich weggelaufene Teenager oder solche, die sich mit dem Gedanken beschäftigen, wenden können.
Laut der Aussage des MCs aus Atlanta, solle den Jugendlichen dort nicht nur ein offenes Ohr für ihre Probleme und Sorgen geschenkt werden, sondern auch gezielt Hilfe angeboten und vermittelt werden: "I want young people to know they don’t have to face their problems alone and this new live chat service will provide another way to get the help they need."

Neben elementaren Dingen wie Essen, Medizinischer Versorgung oder der Suche nach einer Unterkunft, sollen auch Rechtsbeistände für straffällig gewordene Teenager vermittelt werden.

Zwischen 1,6 und 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche laufen in den U.S.A. pro Jahr von zu Hause weg. Mit Luda als Aushängeschild erhoffe man sich nun, noch mehr Hilfebedürftige auf die Organisation aufmerksam zu machen, so Maureen Blaha, Direktorin des NRS: "Featuring Ludacris in this PSA campaign will make runaway and at-risk youth and their families aware of the help they can receive from NRS."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here