Ermittlungen wegen Polizei-Eskorten

Nachdem vor zwei Wochen aufgeflogen war, dass sich P. Diddy von der New Yorker Polizei eskortieren ließ, um pünktlich auf einer After-Show-Party zu erscheinen (wir berichteten), hat das Washington Police Department nun ebenfalls eine interne Untersuchung eingeleitet. Man wolle die verantwortlichen Personen zur Rechenschaft ziehen und dem ganzen Treiben Einhalt gebieten, denn offensichtlich war der Begleitschutz für Sean Combs in New York kein Einzelfall und scheint auch in Washington gang und gäbe zu sein.   

Laut Cathy Lanier, ihres Zeichens Chefin der Washingtoner Polizei, sei eine Polizeieskorte allerdings nur für hochrangige Politiker oder bei Fragen der öffentlichen Sicherheit vorgesehen: "It’s president, vice president, visiting heads of state, mayor and others if there’s a public safety issue."

Dies trifft allerdings auf eine Reihe von fraglichen Personen nicht zu.  Phil Mendelson, Mitglied im Stadtrat von Washington und vermutlich in die Sache verstickt, wurde nun vorgeladen, um zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen.

Neben HipHop-Mogul Jay-Z und Schauspieler Charlie Sheen tauchte auch Bill Gates in der Liste der Namen auf, die unrechtmäßig in den Genuss einer Polizeieskorte gekommen sein sollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here