Kurtis Blow schmuggelt Marihuana

Kurtis Blow konnte in den 80er Jahren weltweite Erfolge verzeichnen, insbesondere durch seine Hit-Single „The Breaks“. Nun ist die Rap-Legende bei einem  versuchten Drogenschmuggel in Los Angeles überführt worden und wird damit das erste Prominenten-Opfer des umstrittenen Bodyscanners der US-amerikanischen Verkehrsbehörde TSA (Transportation Security Administration).Laut eines Berichts von TMZ.com soll Blow gestern während einer Sicherheitskontrolle am Flughafen in Los Angeles genau unter die Lupe genommen worden sein. Nachdem sich Blow einem Routine-Ganzkörper-Scan unterziehen musste, entdeckten die Beamten eine „Anomalie„, woraufhin sie den Rapper abtasteten. Bei dieser Untersuchung fanden die Sicherheitsleute ein Geheimversteck in seiner Hosenasche, in dem sich eine Tüte mit Marihuana befand.

In Kalifornien ist der Besitz von Marihuana bis zu einer Unze (etwa 28 Gramm) allerdings nur eine Ordnungswidrigkeit. Da sich Blow´s Menge unter diesem Wert befand, konfiszierten die zuständigen Beamten das Marihuana und stellten Blow lediglich eine Anzeige aus.

Die Spekulationen um eine Festnahme dementiert der 51-Jährige auf seiner Twitter-Seite: “What is this I hear bout me being busted for weed at the airport? Not true. Isn’t weed legal in California? Tmz is bugging.“.
Den Rapper erwartet nun eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 100 US-Dollar, von einem Strafregister-Eintrag und einer strafrechtlichen Verfolgung wird aber abgesehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here