Kunstwettbewerb zu Ehren J Dilla’s

Vier Jahre nach dem Tod des im Februar 2006 verstorbenen  Hip Hop Musikers und Produzenten J Dilla, schreibt die von seiner Mutter Maureen Yancey geleitete, The J Dilla Foundation, einen internationalen Kunstwettbewerb unter dem Titel “So Far To Go“ über das Leben, des an der Krankheit Lupus verstorbenen, Jay Dees aus.
Unterstützt wird das Projekt “So Far To Go“ vom Magazin La Famiglia und 323East. Ziel des Wettbewerbs ist es das Leben um J Dilla künstlerisch darzustellen um Jay Dee somit Tribut zu zollen. Künstler aus allen Ecken der Welt können ihre Entwürfe dann auf Art4Dilla.com hochladen. Der Gewinner wird ab dem 30. September per Abstimmung durch die User der Seite ermittelt. Das Siegesmotiv wird im Giclée-Stil auf eine limitierte Anzahl von Postern gedruckt und von Maureen Ma Dukes Yancey persönlich signiert.
Der Erlös von “So Far To Go“ wird Projekten der The J Dilla Foundation, wie das Fördern lokaler Musiker oder musikinteressierten Studenten und deren Universitäten, zur Verfügung gestellt.
Ebenfalls künstlerisch Aktiv werden die ehemaligen Streithähne Common und Ice Cube. allhiphop.com zufolge, wollen der in Chicago geborene Rapper und Schauspieler Common und der in Los Angeles aufgewachsene N.W.A. Frontmann Ice Cube zusammen an einem Film arbeiten. Genaueres zum Film wurde vorerst nicht bekannt gegeben, allerdings ist die Zusammenarbeit der beiden Akteure auf Grund ihrer in Beefsaft getränkten Vorgeschichte ein kleines Wunder.
Wie sich die buchhalterisch informierten Hip Hop Fans unter euch wahrscheinlich noch erinnern werden, artete der durch mehrere Disstracks, von Lagern beider Seiten, geführte Krieg,fast in einem Desaster aus. Auf dem Höhepunkt des Eastcoast/Westcoast Konfliktes und nach den Ableben von Biggie und Pac, sorgte ein Gespräch mit Minister Louis Farrakhan im Jahr 1997 zum Glück dafür, dass sich die Wogen schlichteten.
Bei so viel künstlerischer Ambition von verstorbenen oder beinahe verstorbenen Hip Hop Musikern, sei es jetzt aus sozialen oder privaten Gründen, ziehen auch wir mal unser New Era Cap. Chapeau!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here