Mord auf Lil‘ Kims Party aufgeklärt!

Nach dem Mord an einer 24-jährigen Frau auf Lil’ Kims Geburtstagsparty, wird in den kommenden Tagen mit einer Urteilsverhängung gerechnet, nachdem der Täter für schuldig befunden wurde. Das Gericht sah es als bewiesen an, dass der 24-jährige Syed Rahman die junge Frau auf dem Dach des Nachtclubs Spotlight mit einem Stahlrohr zusammenschlug und ihr die Kehle aufschnitt.

Ingrid Riviera, so der Name des Opfers, war von der Party ausgestoßen worden, nachdem sie negativ wegen ihrer starken Trunkenheit auffiel. Rahman, ein Angestellter des Clubs, schleuste die junge Frau wieder in den Club und folgte ihr auf das Dach des Spotlights, um "mit ihr zu reden“. Dieses Gespräch entpuppte sich als sexuelle Avancen, die Riviera aber ausschlug. 

Daraufhin rastete Rahman aus, verprügelte die Frau und ermordete sie anschließend. Der Leichnam des Opfers wurde erste bei Reinigungsarbeiten zwei Tage später gefunden. Der Täter wird wahrscheinlich mit einem Strafmaß von 20 Jahren bis lebenslänglich rechnen müssen.

Das Strafmaß für Lil Wayne fällt da wesentlich geringer aus, ein Jahr wird er wegen illegalen Waffenbesitzes hinter Gittern verbringen. Von Angst vor dem Knast ist allerding nichts zu spüren, im Gegenteil, in einem Interview sagte Weezy, dass er sich regelrecht auf das Gefängnis freuen würde. Als Grund dafür gab er an, dass er auch im Bau produktiv bleiben könne.

“I just say I’m looking forward to it. I’ll have an iPod, and I"ll make sure they keep sending me beats."

Er sagte außerdem, dass er kein Interesse daran habe, sich auszuruhen oder das Gefängnis als Zwangs-Auszeit anzusehen. Er wolle erst ruhig werden, wenn er tot sei.

"I don’t like to stop," sagte Wayne dem Rolling Stone. "I believe you stop when you die. This is Lil Wayne going to jail. Nobody I can talk to can tell me what that’s like!”

Vor so viel Fassbinder’schen Willen verneigen wir uns natürlich ehrfürchtig. Hut ab, Herr Wayne.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here