Körperverletzung mit Königskette

Bei der "Rap City IN"-Veranstaltung kam es in der gestrigen Nacht von Sonntag auf Montag zu einer Massenschlägerei, an der auch bei dem Ingolstädter Event auftretende Künstler beteiligt waren. Laut dem Donaukurier entwickelte sich aus einer verbalen Auseinandersetzung im Backstagebereich alsbald eine sich immer mehr ausweitende Schlägerei, in deren Verlauf ordentlich Flaschen flogen. Als die Klopperei sich schließlich in Richtung Straße fortsetzte, wurde die Polizei eingeschaltet, die unter massiver Gegenwehr einige der Kontrahenten in Gewahrsam nahm und abführte.

In der örtlichen Tageszeitung liest sich der Vorfall durchaus spektakulär: "Den zahlreich am Einsatzort eintreffenden Polizeibeamten traten die Schläger äußerst aggressiv und unkooperativ gegenüber. […] Ein 22-Jähriger versuchte, einen Polizeibeamten zu schlagen, verfehlte jedoch sein Ziel. Er und drei weitere Randalierer wurden festgenommen und bei der Polizeiinspektion ausgenüchtert."

Unter den Festgenommenen befand sich laut dem offiziellen Blog von Bass Sultan Hengzt auch einer der Automatikk-Brüder. Attilah78 soll maßgeblich an der Schlägerei beteiligt gewesen sein und mit einer sogenannten Königskette auf einen Kontrahenten eingeschlagen haben. Während der Rapper wieder auf freiem Fuß ist, wurde das Tatwerkzeug sichergestellt. Gegen den Nürnberger wird nun wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

Der Künstler selbst äußerte sich zu dem Vorfall ziemlich gelöst und unbeeindruckt: "Ich weiss nur, dass die Typen, die im Backstage auf hart gemacht und Welle geschoben haben, draussen zur Polizei gerannt sind und auf verschiedene Personen, unter anderem auf mich, mit dem Finger gezeigt haben. Dann wurden mehrere Personen in Handschellen abgeführt und ich musste erstmal auf der Polizeiwache in einer kalten Zelle sitzen. War voll abturn, aber naja..[…] Ist nicht das erste Mal, dass jemand Welle schiebt und am Ende doch mit mehr als einem blauen Auge davonkommt."

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here