Fischmob und die Demo

Das hätte sich DJ Koze doch im Leben nicht träumen lassen. Von der HipHop-Szene gescholten, hatte sich das Ex-Fischmob-Mitglied in die Arbeit mit seiner Elektrofunk-Band International Pony gestürzt und ein paar sonderliche Tracks veröffentlicht. Jetzt befindet sich Fischmobs Slime-Remix von "Bullenschweine“ aus dem Jahre 1997 in der Kritik der Staatsanwaltschaft.
 
Das Lied, eine Schlumpftechno-Version des Hafenstraßen-Hits aus den 80ern, würde zu "Gewalt gegen Polizisten“ aufrufen. Damit begründete die Berliner Polizei auch ihr hartes Durchgreifen auf einer Demo gegen Datenvorratsspeicherung. Bei dieser Demo spielte ein Lautsprecherwagen des "Antikapitalistischen Blocks“ das Lied. Daraufhin stürmten mehre Beamte den Wagen und führten die Insassen mit Handschellen ab. Am Rande dieser Demo wurde auch ein 37-jähriger von zwei Polizisten brutal geschlagen, was zu internen Ermittlungen innerhalb der Polizei führte.
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here