50 Cent will Namen ändern

Als Blümchen am Ende ihrer Dance-Pop-Karriere stand, entschloss sie sich dazu, ihren Namen in "Jasmin Wagner“ zu ändern und sich Texte von Bernd Begemann schreiben zu lassen. Danach moderierte sie Sendungen im Kinderkanal. Ob es 50 Cent ähnlich ergehen wird, ist noch nicht abzusehen, aber der G-Unit-Frontmann gab in einem Interview bekannt, nicht länger 50 Cent heißen zu wollen. Der Name bezieht sich auf eine New Yorker Unterweltgröße der 80er, deren Lebensstil Fiddy annehmen wollte. Jetzt sagte er, dass er "diese Kunstfigur“, die er kreiert habe, zerstören will, um etwas Neues zu erschaffen. Und um erstmal in die finanzielle Postition eines 50 Cents zu kommen, gibt der Rapper jetzt auch nützliche Tips in seinem heute erscheindenden Buch "The 50th Law".

"Es ist wichtig, einen Plan zu entwickeln. In meinem Buch zeige ich meine Ideen, meine Konzepte, alles Dinge, die ich selbst entwickelt habe"
Zusammen mit Robert Greene, einem "Machiavellisten der Moderne" habe er ein Buch geschrieben, dass "Dein persönlicher 5-Jahres-Plan zum Erfolg" sein soll.

Trotz Businessratgeber und Namensänderung beteuerte der Artist, noch bekannt unter dem Namen Fifty immer noch, dass er seine kriminelle Vergangenheit nicht bereuen würde. "Wenn es damals eine andere Möglichkeit für mich gegeben hätte, hätte ich sie wahrgenommen,“ sagte der 34-Jährige. "Aber ich hatte meine Wahl getroffen. Ich weiß heute, dass ich den falschen Weg gegangen bin, aber du kannst nichts bedauern, was du mal gemacht hast."

Ein Spruch, der auch für Jasmin Wagner gilt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here