Prinz Pi weg von Universal

So überraschend es für viele kam, dass sich der ehemalige Anti-Major-Rapper mit dem bösen bösen Musikriesen verbündete, so überraschend ist nun auch die Trennung passiert. Prinz Pi ist musikalisch nicht mehr bei dem Label an der Spree beheimatet, sein einziges Release über Universal bleibt somit sein letztes Album "Neopunk".

Ob die enttäuschenden Verkaufszahlen trotz immensem medialen Aufwand im Vorfeld dafür verantwortlich sind, ist bisher noch nicht klar. In einer ersten Pressemitteilung seitens Pis eigenem Label No Peanuts heißt es nur: "Die Zusammenarbeit mit Universal ist zu Ende. Universal war unzufrieden. Wir waren unzufrieden. Die Fans fanden es auch nicht gut. Wie es weiter geht, erfahrt ihr in Kürze. Zukunft: Ungewiß. Festplatte: Voll mit Songs. Status im Kopf: Voll Tatendrang. Egolevel: 2000+"

Ob der Artist formerly known as Prinz Porno in Zukunft ausschließlich über No Peanuts releasen wird? Wir sind gespannt. Ebenso wie auf die offiziellen Gründe zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here