GEMA verleiht Musikpreis an Fanta4

Bei den  Fantastischen Vier scheiden sich gerade in HipHop-Kreisen die Geister. Die einen halten die Combo aus Stuttgart ganz im Sinne von Moses Pelham für "Spastis“, andere wiederum preisen weiterhin die Wichtigkeit der Herren, die mit "Die Da“ 1992 den ersten deutschsprachigen Charterfolg im Genre "Rap“ hatten.

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte a.k.a GEMA war sich ihrer Meinung über die Fantas allerdings ziemlich sicher und verlieh ihnen den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie "HipHop/Text“. Die Fantas setzten sich in ihrer Kategorie gegen die üblichen Verdächtigen, bestehend aus Bushido, Sido, Jan Delay und Fettes Brot, durch. Verliehen wurde der Preis von Produzent Mousse T., der mit seinem Remix von Tom Jones "Sex Bomb“ einen großen Hit landete.

  
    
 

Der Musikautorenpreis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen. Andere Preisträger waren u.A. Peter Fox, Annette Humpe (Ex-Ideal, Ich+Ich) und Judith Holofernes.

Und da Casper sich ja schon vor geraumer Zeit als großer Fan der Frontfrau von Jennifer Rostock outete,
wollten wir dem neusten Selfmade-Signing einen kleinen Gefallen tun und
haben hier ein Foto seiner Traumfrau beigefügt.

  

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here