Elton John heilte Drogensucht

Eine Tag vor der Veröffentlichung seines großen Comeback Albums "Relapse" hagelt es Gossip News von unser aller Lieblings-MC Marshall Mathers dem Dritten aka Eminem aka Slim Shady.

So berichtet Hip Hop DX, dass der Rapper der Detroit Metro Time ein Interview gegeben hat, in dem er erzählt, dass Elton John einen maßgeblichen Anteil daran habe, dass er mittlerweile drogenfrei lebe: "I talk to Elton a lot. We became friends and I talk to him about things, career wise. And he had a substance abuse problem in the past. So when I first wanted to get sober, I called him and spoke to him about it because, you know, he’s somebody who’s in the business and can identify and relate to the lifestyle and how hectic things can be. He understands like the pressure and any other reasons that you wanna come up with for doing drugs, you know."

Elton John, der selbst stark Drogenabhängig war oder ist und offensiv seine Homo- oder Bisexualität auslebt, kam in Kontakt mit Eminem als er im Jahre 2001  mit ihm zusammen auf der Bühne stand, nachdem der Mann aus Detroit dem Vorwurf der Homophobie ausgesetzt war. Die gemeinsam Performance galt dann auch als Zeichen, dass Marshall Mathers eben doch nicht schwulenfeindlich ist, wie manche seiner Texte nahe legten, und begründeten offensichtlich eine Freundschaft zwischen den beiden Musikern, die bis heute anhält.

Doch nicht nur bei Elton John holt sich der konvertierte Drogennehmer Rat, auch mit T.I. tauscht er sich darüber aus, auch wenn dieser gerade wohl eher an seiner eigenen Rehabilitierung durch Gefängnisaufenthalt arbeiten dürfte.

Ob sich der Hip Hop Star mit seinen Kollegen auch über die magische Wunderseife austauscht von der die GALA wissen will, ist ungewiss. Nach Berichten des Klatschblattes benutze Eminem die "magische", multifunktionelle Seife ‚Dr. Bronner’s Magic Soap‚, die mehr als 15 verschiedene Funktionen hat – und unter anderem als Insektizid benutzt werden kann. GALA berichtet über einen Insider, der wiederum behauptete, dass Eminem "besessen“ ist von der Seife und es kaum glauben könne, dass man "mit ein und demselben Produkt seine Zähne und seinen Körper waschen kann, während er unter der Dusche steht."

Die Seife sei in sieben verschiedenen Duftnoten erhältlich schreibt Gala weiter und wurde von Dr. Emanuel Bronner entwickelt, der er es zu seiner Lebensaufgabe gemacht habe, die Menschheit zu einigen und sich gegen Hass und Krieg stark zu machen. Seine extremen Überzeugungen, die er vor allem in seinen Seminaren preisgab, wurden ihm jedoch zum Verhängnis, als er 1948 in einer psychiatrischen Anstalt in Chicago landete. Nach acht Monaten entkam er jedoch und führte seine Vorlesungen, in denen er seine Seife verteilte, in Kalifornien fort. Als Bronner merkte, dass er mit seinen mündlichen Vorträgen nicht viel erreichte, bedruckte er die Flaschen, in denen er die Seife abfüllte, mit seinen persönlichen Ansichten, die noch heute auf den Produkten zu lesen sind.

Auch wir sagen WOW und melden schon jetzt unser Interesse an und stehen für Produkttestungen zur Verfügung und bedanken uns bei der Gala, die uns auch gleich mit der notwendigen Bezugsadresse des Wundermittels ausstattet. Wer also Interesse hat, der wende sich doch vertrauensvoll an www.drbronner.com, wobei 70 Prozent der Verkaufseinnahmen für wohltätige Zwecke gespendet werden.

Und nicht vergessen. Coca Cola hat auch mal als Wundermittel auf amerikanischen Jahrmärkten angefangen. Insofern: Nichts ist unmöglich.
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here