Fler kommentiert den Charteinstieg von Animus

Fler hat sich auf ironische Art und Weise zu dem Charteinstieg von seinem Ex-Kollegen Animus geäußert. Via Twitter postete der Maskulin-CEO kurz und knapp: „Gratulation! #endlichaufgewacht„. Animus landete mit seinem Debütalbum „Beastmode“ auf Platz 93 der Deutschen Albumcharts. 

Die Antwort von Animus folgte auf dem Fuß: „Ein ü30 Rapper dreht ein teures Video zur Single zu seinem (zehnten) Album und geht damit auf 82. Ein 26 jähriger Rapper investiert weniger Geld in sein ganzes (erstes) Album und geht auf 93. Finde den Witz. Ich muss dann mal weiter arbeiten. ?#?beastmode? ?#?ichfeiermeinesupporter? ?#?gemeinsamandiespitze?„, so Animus via Facebook- und Twitterpost. Mit der Aussage bezieht sich der Heidelberger Kugelschreiber auf den Charteinstieg von Flers aktueller Single „Stabiler Deutscher„, die auf Platz 82 der Singlecharts landete.

Das wiederum beantwortete Fler mit einem Hinweis darauf, dass seine Single nur digital erschienen war. „Dass du Schlaumeier nicht mal den Unterschied zwischen einer Digitalsingle und physischen/digitalen Album-Verkaufen kennst:))„. 

Animus hat zwischen 2007 und 2012 sechs Mixtapes veröffentlicht. Im Sommer 2013 hatte es zunächst geheißen, Animus sei das neuste Signing bei Flers Label Maskulin, er war auf „Maskulin Mixtape Vol. 3“ und „Maskulin Mixtape Vol. 4“ mit Parts und diversen Solotracks vertreten. Anfang dieses Jahres folgte dann die Bekanntgabe der Trennung von Maskulin, inklusive gegenseitiger Vorwürfe von Fler und Animus. Außerdem stellte sich heraus, dass Animus gar keinen Vertrag bei Maskulin gehabt hatte.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here