Rücktritt vom Rücktritt vom…..

Der US-Rapper Kid Cudi, der seinen Rücktritt vom Musikbiz erst letzte Woche erklärte, bekannte sich nun zu einem sogenannten Spiderman-Moment.

Zu Erklärung: Der 25-Jährige, der seit gerade mal einem Jahr eine steile Kariere in der amerikanischen HipHop Welt beschreitet, betrat vor einigen Tagen die Bühne einer SXSW Musikmessenshow in Austin, Texas. Seinen Blogeinträgen zufolge spürte er bei diesem Auftritt eine derartige Liebe die von der Crowd ausging, sodass er seinen Rücktritt für ungültig erklärte. Seine Fehlentscheidung verglich er mit einer charakterlichen Entwicklung Spidermans:

"You remember when Spiderman didn’t want to be Spiderman no more? But he was just, like, killing sh** as Spiderman? That’s how I felt. I was killing sh** as Kid Cudi, but my personal life was still so f***ed up. I understand that I need ya’ll and ya’ll need me, so I can’t stop. No more retirement, I’m here to stay now."

Seine private Unzufriedenheit bezieht der Rapper auf  die Unverfrorenheit des Business, mit welcher er, so beschreibt er es auf seiner Webseite, nicht umgehen kann.

"The drama that comes with [being an artist] is more overwhelming than the sh** I was dealing wit when I was piss poor broke, my friends get mad at me, say I’ve changed, one of the only homies I got in this game, Wale, is worried about me cuz of sh** he hears. Like WTF?"

Kid Cudi verlässt die Bühne also nicht. Ganz im Gegenteil, er plant sogar ein neues Album. Wir hoffen, dem Künstler wachsen keine haarigen Spinnenbeine oder weitere Augen, wenn er seinen Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt erklärt.
 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here