Aggro antwortet auf Diss-Track

Als auf der Selfmade Records-Website eine Pre-Single zum kommenden "Chronik II"-Sampler zum kostenlosen Download angekündigt wurde, hatte man sicherlich mit einigem gerechnet, nicht aber mit einem Disstrack gegen alte Beef-Bekannte aus Berlin. Bereits im Vorfeld zu Kollegahs letztem Album gab es den ein oder anderen Seitenhieb zwischem dem Boss der Bosse und dem Aggro Berliner Fler.

In "Westdeutschlands Kings" schießen die Düsseldorfer Kolle und Favorite, unterstützt von Farid Bang, allerdings gegen ganz Aggro Berlin, insbesondere Kitty Kat und sido, in dem Track nur unter seinem bürgerlichen Namen "Paul Würdig" aufgeführt. Unter anderem wird davon gesprochen, Fler zurück in "seine Klapse" zu hänseln und sidos Freundin Doreen niemals ficken zu würden. Außerdem sei Kitty Kat eine Bitch, die nicht auf Boss machen sollte.

Natürlich mussten die derart angesprochenen darauf reagieren und Fler stellte daher am gestrigen Nachmittag den Song "Früher wart ihr Fans" auf seine MySpace Seite.  Neben ihm, Godsilla und dem per Telefon ein Statement ablassenden sido, ist auch die Aggro-Lady Kat vertreten, die durch die Line "Mann, egal was du tust, du bleibst für mich und die Welt dann immer nur der eine Junge ohne Eltern" gegen den Vollwaisen Favorite für Aufruhr sorgt.

Von Seiten Selfmades nimmt man das Ganze jedoch sportlich. Wie Labelchef Slick One mit einem süffisanten Grinsen und einer herrischen Handbewegung verkündete, sei der Diss gegen sie für Aggro-Verhältnisse nicht schlecht, natürlich aber trotzdem nicht auf ihrem Niveau. Außerdem werde man definitiv darauf antworten.

Wir freuen uns auf eine weitere, die Deutschrap-Szene belebende Beefgeschichte auf hoffentlich auch musikalisch ansprechendem Level. "Westdeutschlands Kings" könnt ihr auch auf der Selfmade-Website kostenlos downloaden, den Aggro-Antworttrack gibt es hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here