Lebenszeichen von Eminem

Es gibt ein musikalisches Lebenszeichen von Eminem alias Marshall Mathers. Es geht an dieser Stelle nicht um sein angekündigtes Album, auf welches schon viele warten, dafür aber um sein Mixtape, was ja schon mal ein gewisser Trost für den ein oder anderen sein wird. Leider sind die meisten der 16 Songs (+ In/Outro) ehr recycelte Tracks aus der Vergangenheit, als neue Chartbreaker, wie man es sonst von dem US-Rapper  gewöhnt ist.

Wirklich beschweren kann man sich aber auch nicht, denn das Mixtape kann man sich hier zum Freedownload ziehen und ist somit eher eine Bereicherung für die eigene Em-Sammlung, als eine Abzocke.

Eminem ist aber nicht der Einzige aus seiner Familie, der etwas zu veröffentlichen hat. Auch seine Mutter Debbie Nelson will an dieser Stelle für neuen Gesprächsstoff sorgen und das mit ihrer eigenen  Biografie "Mein Sohn Marshall, mein Sohn Eminem", welche am 15. September diesen Jahres  im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erscheinen wird.

In dem Buch äussert sich Marshall’s Mutter speziell über die angeblich erfundene Vergangenheit, die Em seinen Fans über die Jahre vorgegaukelt hat. Die Geschichten über ihren Drogenkonsum und ein Leben in Armut sind laut ihr lediglich inszeniert, der Wälzer verspricht also durchaus interessant zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here