Knast rein, Knast Raus

Nach langem hin und her hat sich nun endgültig bestätigt, dass Rick Ross offensichtlich kein Polizist war, sondern Gefängniswärter und das für ganze 18 Monate. Angetreten hatte er diesen vorbildlichen Job im Dezember 1995.

TheSmokingGun.com zufolge hat die Sprecherin Jo Ellyn Rackleff von der Gefängnisbehörde Rick Ross Personalakte wie auch seine Sozialversicherungsnummer veröffentlichen lassen und somit klar gestellt, dass der mit bürgerlichen Namen William Leonard Roberts in diesem Amt tätig war.

Weitere Einzelheiten beweisen, dass der selbsternannte Toni Montana nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung an der DoC (Department of Corrections)  Training Academy  zum South Florida Reception Center in Dade County weitervermittelt wurde und Ende Juni 1997 kündigte. Sein jährliches Gehalt betrug 25.794,34 US-Dollar.

Daraufhin wurde Ross in einem Video auf Youtube zur Rede gestellt und gefragt, ob er, wie der Rapper Trick Daddy schon länger behauptet hat, tatsächlich in einem Gefängnis tätig war. Ross beantwortete dies mit den Worten: „Nein, das stimmt nicht!“

Salamitaktik ist, wenn man immer nur so viel zugibt wie als Fakten gerade bekannt ist. Die Taktik, die Rick Ross gerade einschlägt heißt wahrscheinlich Uwe Barschel Verhalten. Und dieses endete bekanntlich tot in einer Badewanne in Genf.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here