Soulja Boy VS Ice-T.

Es ist ein Generationenkonflikt der allerersten Güte: auf der einen Seite Rap-Legende Ice-T., seit gefühlten hundert Jahren im Biz, und auf der anderen Soulja Boy, bekannt geworden durch Skills-Minimalismus zu einprägsamen Dance Moves. Während der Alteingesessene den Jungspund beschuldigte, Hip Hop zu töten und doch lieber Männer oral zu befriedigen als Musik zu machen, schoss der Angegriffene mit einem Internetvideo und den Worten "Old ass nigga!" zurück. Die Sache hätte hiermit gegessen sein können, allerdings scheint dieser Streit eine Grundsatzdiskussion um das Thema "Oldschool vs. Newschool" heraufbeschworen zu haben. Jetzt äußerten sich dazu nämlich auch absolute Hochkaräter des amerikanischen Hip Hop. Diese allerdings sehen das Ganze etwas differenzierter als ihr Kollege Ice-T.

"Ich glaube nicht, dass Soulja Boy Hip Hop zerstört hat, ich stimme da nicht zu. Ich denke, es gibt viele Dinge die dazu geführt haben, dass Hip Hop etwas von seinem Glanz verloren hat.", so Ice Cube. "Ice-T. gehört einer anderen Generation an, Hip Hop war damals total anders.". Vorallem das Internet sei dafür verantwortlich, durch das heutzutage jeder die Möglichkeit haben würde zu rappen und im Gegensatz zu früher eben auch Gehör finden würde.

Method Man hingegen bezieht eindeutig Stellung gegen den "Crank That"-Rapper: "Ice-T. hätte nicht auf einen 17-Jährigen losgehen dürfen, das war nicht korrekt. Aber er dachte eben, dass es angebracht wäre, dies im Namen von Hip Hop zu sagen." Des weiteren wünscht er Soulja Boy zwar viel Erfolg für seine weitere Karriere, fügt aber hinzu: "Ich zolle ihm keinen Respekt. Ich denke auch, dass dieser Nigga scheisse ist. Sein Zeug ist Müll!".

Man darf gespannt sein, wie der Hip Hop Youngster auf diese Aussagen reagiert, ein Ende des Streits scheint aber vorerst nicht in Sicht zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here