Jim Jones vs. Kanye West

War wohl nicht Jim Jones Tag. Erst muss er sich beleidigen lassen und dann auch noch Stress mit den "Boys in Blue".

Der Obervogel dachte sich wahrscheinlich am Sonntag: “Mhm, kein Weed mehr da, was jetzt? Ab zum “Summer Jam! Kanye West hat vermutlich nicht damit gerechnet, dass der Capo aufkreuzt. Hot 97, die den Spaß mit u.a. Rihanna, T-Pain und Lil’ Wayne initiiert hatten, entschieden hinter Kanyes Rücken Jim Jones das Konzert beenden zu lassen. Hat Ye wohl in den falschen Hals bekommen. West soll sich auf der Bühne aufgeregt haben, Jim Jones die Show beenden zu lassen: "How the Fuck are you gonna let Jim Jones close the show – don’t nobody even know who he is."
Weiterhin soll er ein paar Äußerungen darüber fallen gelassen haben, wonach er der Größte im Rapbiz, Jim Jones hingegen ein Nobody ist. Als Kanye dann langsam realisierte, dass auch Jones irgendwo dort unten stand, versuchte er die Kurve zu kriegen und richtete seinen Ärger auf Hot 97. Vom "Vogelmann" gibt es bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Äußerung dazu.

Trauriger Tag Jim Jones Pt.2: Nachdem er die Show im Giants Stadium beendet hatte gab es den nächsten Ärger: Laut Capain Al Della Fave versuchten Jim Jones Begleiter “to incite a riot“. Hatte wohl mit deren Frustration über den Sean Bell Vorfall zu tun. Im Zuge der Auseinandersetzung packte Jones’ Bodyguard Charles Chandler (26) den Kopf eines Troopers, ein Kollege konnte jedoch rechtzeitig eingreifen.

Charles Chandler wurde inhaftiert, jedoch gegen 15,000 $ wieder entlassen.
Weiterhin wurde unter Anderem bei Jim Jones Gang Marihuana gefunden. Standard.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here