VL Mike erschossen..

Es war der siebte Mord der innerhalb von vier Tagen in New Orleans geschah. VL Mike, ehemaliges Chopper City Boys Mitglied, wurde vorgestern zwischen der Paris Avenue und dem Overton Drive mehrmals angeschossen, als er gerade aus dem Auto stieg. Der 32 Jährige wurde in ein Uni-Krankenhaus gebracht. Dort konnte man jedoch nur noch seinen Tot feststellen. Laut Angaben der Polizei, sei der Täter zu Fuß geflohen, es gebe aber bislang weder einen Verdächtigten noch ein Motiv.

Im Internet gibt es nun schon Spekulationen darüber, dass der Mord an Michael Allen im Zusammenhang mit dem Beef zwischen ihm und B.G. stehen könnte. Die beiden Rapper hatten sich kurz nach der Veröffentlichung des Chopper City Boys Debütalbums  “We Got This“ zerstritten, woraufhin VL Mike die Crew verließ. Es folgten Disstracks wie “Ether“, in dem Mike mit seinem ehemaligen Kumpel abrechnete. Die Polizei schließt hingegen nicht aus, dass Allen, wie auch die 6 anderen Menschen, Opfer einer Mordserie geworden ist. In den letzten Monaten soll VL Mike übrigens mit mehreren Labels in Verhandlung gestanden haben, unter anderem auch mit The Games Label Black Wall Street, um sein neues Album zu veröffentlichen.

Erschütternd ist ebenfalls,  was vergangene Woche in Detroit passierte. In einem Haus in Bradford, versammelten sich mehrere Rapper zu einem Battle. Der 28 Jährige Antoine Tramble nahm das ganze allerdings zu ernst. Nachdem ein jüngerer Contestteilnehmer ihm einige, harte Lines an den Kopf knalte, verließ Tramble wutentbrannt das Haus. Einige Minuten später kehrte er mit einer geladenen Waffe zurück und erschoss den jungen Mann. Der Täter konnte fliehen und befindet sich derzeit noch immer auf der Flucht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here