Manager von D12 verhaftet

Vergangen Montag wurde Jeremy Geffen, der Manager von Eminems Crew D12, in Los Angeles verhaftet. Der 35 Jährige hatte im Jahre 2006 und 2007 zwei 16 Jährigen Mädchen Kokain verabreicht und soll sie anschließend vergewaltigt haben. Die Übergriffe fanden angeblich in dem Haus des Verdächtigen und in einem Club in Hollywood statt. Nachdem ein Opfer im Oktober letzen Jahres gegen Jeremy Geffen ausgesagt haben soll, liefen bereits seitdem die Ermittlungen. Gegen eine Kaution von mittlerweile 20 Millionen Dollar könnte der Manager vor der Verhandlung wieder frei kommen.

Geffens Anwalt, Danny Davis, glaubt an die Unschuld seines Klienten: "Ich respektiere die Aussage meines Klienten, er ist unschuldig. Unschuldige Klienten zu vertreten ist mein Spezialgebiet. Deshalb bin ich sehr an diesem Fall interessiert!"

Sollte Geffen, der neben D12 auch Manager von Sean Paul (The Young Bloodz) ist, verurteilt werden, drohen ihm wegen 14 verschiedenen Anklagepunkten bis zu 20 Jahre Haft.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here