Timbaland muss her

Nachdem Missy Elliott mit ihren letzten Alben nicht mehr an die ersten Verkaufserfolge anknüpfen konnte, plant sie nun für ihr nächstes Album, welches Ende Mai, Anfang Juni erscheinen soll, Timbaland wieder für die Produktionen einiger Tracks verantwortlich zu machen. Da dieser derzeit gefragter ist, als je zuvor und für alles was die HipHop- und Popwelt zu bieten hat seine Produzentenfähigkeiten unter Beweis stellt, sollte man meinen, dass sich Missys Wunsch sich nicht erfüllen könnte. Da die beiden nun aber schon seit einigen Jahren sehr gut befreundet sind, wird Timbo selbstverständlich auf Missys neustem Werk vertreten sein und das gleich mit drei Tracks. Laut eigener Aussage der Rapperin, deren Vorsatz zu sein scheint niemals zweimal das Gleiche zu tun, sollte durch Timbos Hilfe der alte Ginuwine und Aaliyah – Style wiederbelebt werden und seinen Weg auf die Platte finden. Auch wird Melissa Elliott, wie die in Virginia geborene mit bürgerlichem Namen heißt, wohl ein paar Gesangseinlagen zum Besten geben, über die sie sich wie folgt äußerte: "Ich bin zwar keine RnB Sängerin wie Beyoncé, aber ich kann die Töne halten. Also lacht mich bloß nicht aus!"

Man darf also gespannt sein. Auch weil andere Töne angeschlagen werden, mit Produzenten wie Point Guard, T. Gooch, Souldiggaz und Timbalands Zögling  DanjaHandz, die Missy ebenfalls für ihr Album verpflichtete, ist für eine Soundvielfalt auf jeden Fall schon gesorgt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here