Mit Rap gegen Jugendgewalt

Brutal durch Rapmusik“, ein Vorwurf der momentan in hundertfacher Abwandlung durch die deutsche Medienwelt geistert. Die Jungs vom Berliner Indie-Label Diamond Music bzw. Crypto Recordz wollen sich diese permanente Hetzjagd nicht länger gefallen lassen. Deswegen haben sie das Projekt “Gegen Jugendgewalt-Mit Musik“ ins Leben gerufen.

Ziel des ganzen, ist das Image der Deutschen Rap-Musik wieder aufzupolieren, denn Rap ist mehr als- Ich fick deine Mutter", so Crypto. Der Produzent und Rapper möchte zeigen, dass “es auch noch Rap gibt, der ernsthaft ist, der Sinn hat, der lustig sein kann und der Leute zum Tanzen bringt“. Er und sein Team sind grade dabei einen Sampler zu produzieren, auf dem sich viele unbekannte aber auch namenhafte Künstler wie Prinz Pi oder Rebel One mit diesem aktuellen Thema auseinander setzen.

Das ca. 20 Track starke Album soll dann kostenlos verteilt werden und im Internet als Free-Download erhältlich sein. Auch Radiosender und Zeitungen sind schon auf das engagierte Vorhaben aufmerksam geworden. Jetzt fehlt es den Berlinern nur noch an Sponsoren, die sie beispielsweise beim Pressen der Cd’s unterstützen. Solltet ihr also Interesse haben, den jungen Talenten bei ihrem Projekt "Gegen Jugendgewalt-Mit Musik" unter die Arme zu greifen, schickt eine Mail an: crypto-recordz@hotmail.de

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here