Pi kämpft gegen Aids

Wie No Peanuts, das Label von Prinz Pi gestern berichtete, wird der Rapper Ende Januar nach Tansania fliegen, um dort für zwei Wochen an der "Virus Free Generation HipHop

Tour" teilzunehmen.

Das Projekt wird von der Deutschen Welthungerhilfe gefördert und soll zur Aids-Aufklärung der armen Bevölkerung beitragen. Neben einheimischen Rappern, werden sich neben Prinz Pi auch andere Künstler aus ganz Europa an der Tour beteiligen. Geplant ist das Aufnehmen von exlusiven Songs, die sich mit dem Thema Aids auseinandersetzen, die Produktion eines Musikvideos und ein großes Konzert. Zusätzlich werden die Musiker, für eine Dokumentation über die "Virus Free Generation HipHop Tour", von Kameras begleitet.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wie es Prinz Pi in Afrika ergeht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here