C-Murder lebenslang in Haft

Rapper Corey Miller, besser bekannt als C-Murder und der jüngere Bruder von No Limit Mogul Master P, bekam Lebenslänglich für Mord mit Schwere zweiten Grades. Am Dienstag befand ein Gericht in Lousiana den Rapper für schuldig. C-Murder erschoss letztes Jahr im Januar den 16 Jahre alten Steve Thomas vor einem Nachtclub in Lousiana. Es gibt keinerlei ersichtliches Motiv für den Mord. Steve Thomas nahm am 12 Januar 2002 an einem MC Battle im Platinum Club teil. Anschließend wurde er verprügelt und anschließend erschossen .Das Opfer soll sogar ein großer Fan von C-Murder gewesen sein. Die Verteidigung konnte das Gericht nicht von der Unschuld des Rappers überzeugen, obwohl neun Zeugen aussagten, C-Murder nicht mit einer Waffe gesehen zu haben. Sie verstrickten sich jedoch in Widersprüche bezüglich der Farbe seiner Klamotten und des Aufenthalts des Rappers im Club zur Tatzeit. C-Murder machte sein Debüt mit Master P und dem dritten Miller-Bruder Silkk the Shocker in dem Rap Trio “Tru“ , Mitte der Neunziger. Er brachte vier Solo-Alben auf dem Record Label seines Bruders heraus. Sein größter Chart Erfolg gelang ihm aber 2000, als er mit Snoop Dogg die Single “Down for my N´s“ und sein Album “Trapped in Crime“ heraus brachte .

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here