Karriere doch nicht zu Ende

Genau vor einem Monat gab Saigon über einen MySpace Blog bekannt, dass er aus dem Rapbusiness aussteigen werde und schockierte damit die halbe Rapwelt. Jetzt, 30 Tage später hat er es sich offenbar noch einmal überlegt. Von seinem damaligen Grund aufzuhören, nämlich weil die Industrie und Hip Hop am Ende sei, ist er zwar nicht abgerückt, jedoch hat er neue Gründe gefunden, weiter das zu tun, was er am besten kann.

“I still feel the same way I did a month ago when I expressed how I felt about the state of Hip Hop..I still feel it needs a major makeover ..I expressed this to my team and what they said was ‚If not you Saigon, then who?‘," schrieb er in einem neuerlichen Blog.
Er habe intensiv über seine Erfahrungen nachgedacht, die er in Schulen gemacht hatte, welche er besuchte. Die Kids hatten über seine Songs nachgedacht und sich teilweise daraufhin geändert – das zeige ihm eindeutig seinen Auftrag, seine Mission und dass er jetzt nicht aufhören könne.

Neugierig macht er uns auf sein neues Album, das der Just Blaze-Schützling (er ist der einzige Künstler auf dessen Label) just fertiggestellt hat. Obwohl er sage und schreibe 12 Features geben wird, bleibt Saigon dabei der einzige Rapper – mit Ausnahme von Jay-Z. Zusätzlich gibts noch ein besonderes Schmankerl: einen Track, den Kanye West und Just Blaze zusammen produziert haben – das gab es noch nie!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here