Duck Down expandiert

Das Label hat bekannt gegeben, dass es Deals mit dem amerikanischen History Channel und YouTube abgeschlossen habe. Beim History Channel beispielsweise wird Buckshot von Boot Camp Clik und Black Moon dabei sein und die Musik für die Sendung „Gangland“ beisteuern. Der Deal mit YouTube bringt Duck Down insofern Vorteile, dass sie nun auf dem hauseigenen Duck Down Channel größere Videodateien hochladen können und bei YouTube selbst wohl häufiger in deren Playlists auftauchen werden.

Die Herren scheinen was vom Geschäft zu verstehen, denn dieses Jahr haben sie bereits erfolgreich, durch einen Deal mit ESPN (US-amerikanischer Sportsender), fünf Tracks ihrer Künstler während der College-Basketball-Meisterschaften, die von ESPN übertragen wurden, unterbringen können. Unbezahlbare Promo. Des weiteren  haben sie unter anderen KRS One, DJ Revolution und Kidz In The Hall ins Haus geholt und scheinen sich auf sicherem Fahrwasser zu befinden. Eine weiteres Zeichen der  wohl immer nötiger werdenden medialen Vernetzung, die gerade für Musiklabels die Zukunft zu sein scheint. Angenehme Überraschung, dass das nun gerade einem Indie-Label wie Duck Down gelungen ist. Ein Fanal?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here