Statt Preisen hagelt es Anzeigen

Anstatt sich auf die BET Awards zu freuen, bei denen er sogar zwei Awards einheimste, war T.I. mehr damit beschäftigt sein Gangster-Image zu pflegen. In der gleichen Nacht der Preisverleihung hatte er Berichten zufolge nichts Besseres zu tun als seinen Bodyguard damit zu beauftragen drei Maschinengewehre und zwei Schalldämpfer zu besorgen. Auf einem Parkplatz in Atlanta wollte der Waffennarr eben diese bestellte Ware entgegennehmen, wäre da nicht die Polizei gewesen, um ihn festzunehmen.  Sein Bodyguard hatte wohl kalte Füße bekommen, sich mit der Polizei zusammen getan, um T.I. dann auf dem Parkplatz vorzuführen. Bei der Hausdurchsuchung, die kurz nach der Festnahme stattfand, wurden weitere sieben  Waffen gefunden, sechs davon geladen. Nun kann T.I. seine Milliönchen wenigstens für etwas Sinnvolles ausgeben, ein guter Anwalt wäre jetzt wohl angebracht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here