Gangster Rapper

Da wir euch nicht zu jedem Vergehen eines Rappers mit einer News belästigen, aber trotzdem auf dem Laufenden halten möchten, hier also sämtliche "Verbrechen" im Überblick.

Beginnen wir mit Busta Rhymes. Wie wir bereits berichteten ist der Rapper wegen Körperverletzung in zwei Fällen angeklagt, außerdem läuft noch ein Verfahren wegen Alkohol am Steuer gegen ihn. Busta weigerte sich die gerichtliche Einigung, die ihm als Pauschalpreis ein Jahr Gefängnis vorschlägt, anzunehmen. Die Prozesstermine zu beiden Fällen der Körperverletzung sind nun auf November verschoben worden.

Aus „persönlichen Gründen“ wurde auch R. Kellys Prozess wegen Kinderpornografie auf unbestimmte Zeit verschoben. Laut Gericht habe die Hauptklägerin gerade erst die Geburt ihres ersten Kindes hinter sich und sei nicht vernehmungsfähig. Den Prozess zeichnet bisher eine lange Folge von Rückschlägen und Verschiebungen aus. Sollte R. Kelly in allen 14 Fällen der Kinderpornografie für schuldig erklärt werden, geht er für 15 Jahre hinter Gitter.

"Nur“ fünf Jahre könnten auf The Game zukommen. Der Rapper steht wegen drei Verbrechen vor Gericht nämlich: der Bedrohung von Zivilpersonen, dem Besitz von Feuerwaffen und der Zuschaustellung von Waffen in einer Einrichtung für Minderjährige, einer Schule. Diese Vorwürfe entstanden im Februar als The Game während eines High School Basketball Spiels mit einem anderen Zuschauer aneinander geriet. Nachdem er den Mann niedergeschlagen hatte, holte er eine Waffe aus seinem Auto und drohte damit zu schießen. Vorläufig ist The Game noch dank einer 50.000$ Kaution auf freiem Fuß. 

Das Lil’Kim es faustdick hinter den Ohren hat, wissen wir ja schon lange. Letzte Woche wurde die Queen Bitch in einem Auto mit fehlenden Kennzeichen von Polizisten angehalten und um ihren Führerschein gebeten. Das Problem ist: Lil’Kim besitzt keinen. Sie erklärte der Polizei sie habe ihn zu Hause liegen lassen und der Wagen sei ein Geschenk ihres Partners aus Kalifornien, wo keine Kennzeichen gebraucht werden würden. Sehr geschickt. Dann tauchte auch noch die Presse auf und die Gute verfiel in alte Gewohnheiten und wurde „laut, angriffslustig und anstößig“. Ihr Anwalt durfte den Wagen dann nach Hause fahren.

Kommen wir zuletzt zu Timbaland der sich im Moment gleich zwei Vorwürfen wegen Urheberrechtsverletzungen stellen muss. Zum einen geht es um die unerlaubte Nutzung eines Samples auf dem Debüt Album von The GameThe Dokumentary“. Wegen des Songs „Put you on the Game“ sitzen die Universal Music Group, G-Unit Records, Czar Entertainment, Timbalands Virginia Beach Music und The Games Black Wall Street Imprint sowie Timbaland selbst und sein Co-Producer Nate "Danjahandz" Hills auf der Anklageband. Kläger sind Saregama India, die Teil der Firma The Gramophone Company of India sind. Um wie viel Geld hier verhandelt wird ist noch nicht bekannt. Eine weitere Copyrightverletzung soll Timbaland bei dem Song „Big Pimpin“ aus Jay-Zs Erfolgsalbum „Vol.3… Life and Times of S. Carter“ begangen haben. Angeblich ist die Melodie eins zu eins von dem Song "Khosara, Khosara" übernommen, der bereits 1957 von dem ägyptischen Sänger Abdel-Halim Hafez gesungen wurde.
   

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here