Schuss in den Brustkorb

Die New Yorker Rapperin Remy Ma, früher Teil der Terror Squad, wird wegen versuchten Mordes festgehalten. Am frühen Samstagmorgen war sie gesehen worden, wie sie im Streit mit einer jüngeren Begleiterin (Makeda Barnes-Joseph) zusammen mit ihr die Manhattan’s Pizza Bar verlassen hatte. Ein Block weiter soll die Auseinandersetzung dann gewaltsam geworden sein, Remy Ma habe eine Pistole gezogen und Barnes-Joseph in den Brustkorb geschossen, so der Polizeibericht. Darauf sei sie in einem blauen Cadillac Escalade geflohen, um damit ein paar Blöcke weiter einen Crash zu bauen. Am Abend stellte sie sich dann in Begleitung von ihrem Anwalt Scott Leemon der Polizei, nachdem der Hauptverdacht schon auf sie gefallen war. Die beiden Frauen waren langjährig befreundet. Der Grund für den Streit sollen 2000 US$ gewesen sein, die Remy fehlten und für deren Diebstahl sie ihre Freundin verdächtigte. Leemon sagte zum Fall: „Things are not always as they seem.”  Barnes-Joseph liegt im Krankenhaus. Ihr Zustand ist stabil.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here