Nun ist es offiziell

Aggro Berlin hat nun offiziell bestätigt, dass der Rapper G-Hot nicht mehr Mitglied der Crew ist. Der Künstlervertrag war sowieso schon seit mehr als einem halben Jahr ausgelaufen und seit dem hatte der Rapper geschäftlich nichts mehr mit Aggro zu tun. Der schwulenfeindliche Track „Keine Toleranz“, den er zusammen mit Rapper Die Kralle aufgenommen und ins Internet gestellt hatte, der für viel Aufregung sorgte und unter anderem eine Anklage nach sich zog (wir berichteten) hat nun jede eventuelle Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit ganz ausgeschlossen. Aggro Berlin distanziert sich klar von allen darin geäußerten Ansichten.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here