Demo gegen G-Unit

Unter der Führung von Russel Simmons und Zivilrechtler Al Sharpton fand gestern eine lautstarke Demonstration in New York City statt, die sich gegen 50Cent und dessen G-Unit richtete. Den Grund für dieses Ereignis hatte Rapper Tony Yayo geliefert, als er am 20. März den 14-jährigen Sohn des Gründers von Czar Entertainment Jimmy "Henchmen" Rosemond angriff und die Firma des Vaters lauthals beschimpfte, als sich der Junge gerade auf dem Weg in die Firma befand.
Rosemond ist unter anderem auch der Manager von The Game und sein Streit mit G-Unit ist durchaus bekannt.
Mit Sprüchen wie Ban 50 Und Save Our Kids auf ihren Schildern marschierten die Demonstranten gestern für mehrere Stunden durch New York.  50 Cent behauptet bis heute nichts mit den Vorfällen zu tun gehabt zu haben, da er zu der angeblichen Tatzeit gar nicht in New York gewesen sein will.
Es ist jedoch stark zu bezweifeln, dass es ihm so leicht fallen wird aus dieser Sache raus zu kommen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here