Und Action!

Ein einfacher Rapper ist Ice Cube wohl nicht mehr. Man müsste eher schreiben: "Rapper/Schauspieler/Filmemacher". Denn der seit über 20 Jahren im Rapgeschäft tätige Afroamerikaner dreht bereits 2005 zusammen mit R.J. Cutler die Serie Black.White, die schwarze und weiße Personen durcheinander würfelte, welche dann den Alltag mit der anderen Hautfarbe meistern sollten.

Jetzt steht sein nächstes Projekt auf der Matte. Zusammen mit ihm vertrauten Matt Alvarez und weiteren Personen wie Dave Broome, Colleen Conway und Rob Sharenow produziert der Eiswürfel die Reality TV Show "Good in the Hood". Jede Folge dreht sich um einen rehabilitierten Drogendealer, Ex-Gangmitglied oder Kriminellen, welcher es sich zur Aufgabe setzen wird, andere Menschen mit ähnlichen Problemen zu rehabilitieren.

Rob Sharenow ist der Meinung, dass Menschen, die diese Probleme bereits durchlaufen haben, wesentlich besser auf die Problemfälle einwirken können:

"People who are still in thrall to drugs or violence are more apt to respond to someone who has walked in their shoes."

"Good in the Hood" wird eine einstündige Sendung werden und auf dem privaten Sender A&E laufen. Der Sender erhofft sich damit eine Verjüngung des Publikums an den Geräten zu Hause. Wenn die Einschaltquoten hoch genug sind, könnte die Show ihren Weg zu uns finden. Also hoffen wir mal das beste!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here