Wayne verklagt!

Lil Wayne, der sein Geld normalerweise mit CDs wie "The Carter" verdient, wurde nun von einem Konzertveranstalter verklagt, weil Lil` mal eben ein Konzert in Florida unter den Tisch fallen lassen wollte. Lil Wayne sollte im Oktober letzten Jahres ein Konzert geben, ist aber nicht erschienen. Statt der ausgemachten 45.000 Dollar Schadensersatz zahlte Lil Wayne nur 15.000 Dollar. Zum Ärger des Veranstalters gab es nicht einmal den "verdienten" Ersatzauftritt.
Der Anwalt des Konzertveranstalters erklärt: "Er hat einen Termin verpasst, er hat zugegeben einen Termin verpasst zu haben und er sollte ihn nachholen."

Durch die Absage, entstand ein Verlust von 200.000 Dollar.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here