Album verhindert

Noch in diesem Sommer sollte von Sony Records ein Big Pun Album auf den Markt kommen, welches außschließlich bisher unveröffentlichtes Material beinhalte. Daraus wird nun wohl nichts, weil Producer John Benitez aka Jellybean, der die Rechte an den Tracks und Instrumentals hält, nicht bereit ist, dem Release seinen Segen zu geben. Die New York Daily News berichten folgendermaßen:

"Sony besitzt Big Pun als Künstler, aber Jellybean gehören die Rechte für viele seiner Songs. Sony möchte das Album releasen, aber Benitez antwortet nicht auf die Anrufe. Er spielt ein Spiel."
Jellybean stand Meldungen zufolge nicht für eine Stellungname bereit und ist nicht überzeugt von der Neuveröffentlichung.

Der legendäre Big Pun, der als erster Latino-Rapper Platinstatus erreichte, starb im Jahre 2000 an einem Herzinfarkt und hinterließ eine Frau und 3 Kinder.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here