Kollegah: Farid Bang auf „King“ dabei

Kollegah wird auch Farid Bang auf seinem kommenden Album „King“ (erscheint am 25. April) als Feature begrüßen. Das verriet er nun auf Facebook.

Damit sind nun alle fünf Featrues auf „King“ bekannt. Im Interview mit der Juice hatte Kollegah Casper sowie US-Kollege The Game angekündigt. Bereits kürzlich hatte Kollegah Favorite und Genetikk als Featuregäste bestätigt. 

Außerdem hatte Kollegah sich kürzlich in einem „Bosshaft unterwegs“-Blog erneut zum Sound seines kommenden Albums „King“ geäußert und es mit den legendären „Zuhältertapes“ verglichen. Er betonte erneut, dass sich das neue Album nicht wie der Vorgänger „Bossaura“ (hier bestellen) anhören werde. „Es wird kein Autotune und keine Gesangsfeatures geben„, so Kollegah.

Bereits im vergangenen August hatte er erklärt, auf seinem neuen Album seien keine Autotunehooks mehr zu hören. Kollegahs letztes Soloalbum hörte auf den Titel „Bossaura“ und wurde von vielen Fans massiv für die Autotune-Hooks kritisiert. Besonders Sun Diego, der einige dieser Hooks übernommen hatte, geriet zur Zielscheibe der Kritik. Das Album kam auch in der rap.de Review nicht über sieben Sterne hinaus.

Auf dem Kollabowerk „Jung, Brutal, Gutaussehend 2“ (hier bestellen), welches in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Farid Bang entstand und schier unglaubliche Erfolgsrekorde aufstellte (80.000 Exemplare in der ersten Woche, jemand?), hatte es hingegen keine Hooks mit dem umstrittenen Vocal-Effekt gegeben. 

Kollegah „King“ hier vorbestellen

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here