Releasetag: Sierra Kidd & Thomas D & Tanga Tanga 3 & Baba Saad & Julian Williams & Chefket & M.I.K.I. & Taktloss & DJ Illvibe

Immer noch keine Weihnachtsgeschenke? Kein Problem, heute ist ja Freitag, und das heißt wie immer: Releasetag. Mutti ist ja mit Sicherheit Deutschrap-Fan – und wenn nicht, mit einem der folgenden acht Releases wird sie es ganz bestimmt.

Den Anfang macht heute Sierra Kidd: Der Nachwuchsrapper veröffentlicht heute endlich seine langerwartete und mehrmals verschobene Debüt-EP „Kopfvilla“ (hier bestellen). Auf fünf Tracks plus vier Interludes macht er seinen Mentor und Labelchef RAF Camora mit Sicherheit stolz. Eine Reihe von Teasern und Trailern zur EP wurden in den letzten Wochen schon releast, ebenso wie das Video zu „Signal“. Das Kidd of Rap arbeitet derzeit schon an seinem Debütalbum, das nächstes Jahr folgen soll

Der Nächste in der Reihe ist Thomas D: Heute erscheint sein Konzeptalbum „Aufstieg und Fall des Tommy Blank“ (hier bestellen), in dem sich alles um den mysteriösen Rap-Rebellen dreht. Das Blockbuster-Projekt des Fantastischen Viertels kommt mit Features von Ex-Erzfeind Moses Pelham, Samy Deluxe alias Herr Sorge, Afrob, Chefket, Kaas und noch vielen mehr. Noch nicht überzeugt? Zu „Erfolg is a Bitch“ feat. Nicholas Müller (Jupiter Jones) und „Aufstieg und Fall“ feat. Cäthe gibt’s bereits Videos, außerdem hat DJ Thomilla einen Album-Mix gemacht.

Baba Saad hat ebenfalls heute was Neues draußen: Der Halunkenbande-Chef läutet die Weihnachtszeit ein mit seiner EP „XMassaka Vol. 2“ (hier downloaden), die Fortsetzung der letztjährigen EP. Sechs Tracks plus Feature von BOZ, im Snippet nochmal anzutesten; „Traum aus dem Libanon“ hat Saad schon im Vorfeld als seinen besten Song des Jahres bezeichnet. Süßer die Halunken nie klingen…

Frauenarzt hat auch ein neues Projekt am Start: Gemeinsam mit DJ Reckless releast er „Tanga Tanga 3“ (hier bestellen), den, wie der Name schon sagt, dritten Teil seiner legendären „Tanga Tanga“-Reihe. Diesmal aber nicht als Album, sondern als Sampler. Fröhliches Atzentreffen, sozusagen. Wer auf Bass und Ärsche steht, sollte jedenfalls zugreifen – oder vorher zumindest mal ins Snippet reinhören.

Julian Williams ist ab heute offiziell zurück: Der hessische Soulveteran mit der wandelbaren Stimme veröffentlicht heute seine neue EP mit dem so schlichten wie programmatischen Titel „5“ (hier downloaden). Von den fünf poppig-elektronischen Soultracks wurden bereits „Weltall“ und „Jurassic Park“ als Vorgeschmack releast. Und J-Luv möchte er bitte auch nicht mehr genannt werden.

Eine Premiere gibt es heute für Chefket: Dessen Mixtape „Ein Guter Tag“ (hier downloaden) erscheint nicht nur als Download, sondern auch auf Vinyl. Auf 12 Tracks wird man mit Lyrik auf gewohnt hohem Niveau versorgt, außerdem sind Amewu und Tua als Features und Figub Brazlevic als Produzent dabei. Einstimmen kann man sich bei Bedarf schon mal mit dem Video zum Titeltrack „Ein Guter Tag“.

Bodenständig geht’s bei M.I.K.I. zu: Der Kopfnussmusiker veröffentlicht heute sein Debütalbum „Malochersohn“ (hier bestellen). Wie es sich für einen Abkömmling der Arbeiterklasse gehört, gibt es darauf ohne viel Brimborium straighte Raps und Geschichten aus dem Leben des BVB-Ultras. „Ich denk zurück“ feat. Deoz wurde schon vorab als Videoauskopplung releast.

Und last but not least gibt’s noch was von Taktloss und DJ Illvibe auf die Ohren – allerdings nur indirekt, das heute erscheinende Album „Imitierte Signale“ erscheint unter den Namen Real Geizt und Splidttercrist. Es handelt sich dabei um einen Re-Release der „Imitierte Signale“-EP von 2012, die komplett überarbeitet, neu gemastert und um fünf Tracks zu einer LP ergänzt wurde. Das Ding ist auf Vinyl erhältlich, kann aber vorher schon mal auf Soundcloud probegehört werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here