The Source kurz vor dem Verkauf?

Dave Mays, Gründer und Noch-Besitzer des legendären HipHop-Magazin The Source, hat am 4. Mai Bankrott angemeldet. Damit verhinderte er eine Auktion, auf der seine Anteile an dem Magazin versteigert werden sollten.

Mays Kontrolle über das Magazin begann abzubröckeln, als er es versäumte einen 18 Millionen $ Kredit an Textron Financial zurückzuzahlen. Damit fiel die Macht über das Magazin in die Hände von Black Enterprise/Greenwich Street Partners.

Dave Mays hielt 82% der Anteile an The Source, jetzt sind es mindestens 3 Parteien die sich für seine Anteile interessieren: Marc Ecko, Earl "Butch" Graves in Zusammenarbeit mit Black Enterprise, und Partnership Equity.

"The Source ist eine gute Marke und sicherlich wert, fortgesetzt zu werden", sagte Clint Cantwell für Ecko Unlimited. "Meiner Meinung nach wäre es eine großartige Mischung wenn wir das Magazin weiterführen könnten."

Ähnlich sieht das auch Jeremy Miller, der von Black Enterprise als Geschäftsführer eingesetzt wurde nachdem Dave Mays diesen Posten abgeben musste. "Ich hoffe, dass die Person, die The Source erwirbt, das Magazin so belassen wird wie es ist, denn wir sind auf dem richtigen Weg um das Magazin dorthin zu bringen, wo es herkommt. In diesem Moment würden die Jungs von Black Enterprise kein Problem damit haben, alleinige Inhaber der Firma zu werden."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here