Crew in Schießerei verwickelt

Die Entourage von T.I. war in eine Schießerei verwickelt, die sich gestern vor dem Nachtclub Ritz in Cincinnati abspielte. Augenzeugen berichten von Schüssen, die gegen 2:30 Uhr abgefeuert wurden. Die Crew verließ den Club, in der eine Aftershowparty von T.I. und Young Joc stattfand, nach verbalen Auseinandersetzungen mit anderen Gästen. Danach stiegen sie in die auf T.I. zugelassenen Vans und verließen das Gelände. Auf dem Highway I-75 wurde das Feuer auf die Autos eröffnet. 4 Menschen wurden verletzt, davon einer angeblich tödlich.

Nach Angaben der Polizei wurden die Schüsse auf zwei Vans abgegeben, in der die Crew von T.I. unterwegs war. Clifford Harris jr. aka T.I.  ist unverletzt, vier seiner Freunde mussten im University Hospital von Cincinnati behandelt werden.

Der Vorfall ist nur einer von vielen, die sich in letzter Zeit in und um den Club Ritz abspielen. Die Polizei forderte schon ohne Erfolg, den Club schließen zu lassen.

***Update***

Inzwischen wurde von offizieller Seite bestätigt, dass es sich bei dem Toten um den persönlichen Assistenten von T.I., Philant Johnson, handelt.

"Heute ist ein sehr trauriger Tag für jeden bei Atlantic Records und Grand Hustle", sagte ein Sprecher von Atlantic. "Philant Johnson war ein Teil unserer Familie und ein echter Freund. Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie von Johnson, T.I. und jedem bei Grand Hustle."

Berichten zufolge schoßen T.I.´s Leute zurück, als da Feuer auf ihre Wagen eröffnet wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here