Releasetag: DCVDNS & Nate57 & Gerard & Said & Zwieback und T

Der nächste Releasetag steht an und bringt dir neue Alben von DCVDNS, Nate57, dem Österreicher Gerard, ehemals Gerard MC sowie Said und das Duo Zwieback und T, auch bekannt als André Fuchs und Serdar Somuncu

Mit „Land in Sicht“ veröffentlicht der Hamburger Straßenrapper Nate57 sein zweites Studioalbum nach dem stark gefeierten „Stress Aufm Kiez“ und dem Überraschungserfolg „Auf der Jagd„. Mit an Bord sind neben Nate57 seine Labelkollegen Telly Tellz und BOZ sowie Mr. Landy, Barbara und Abdel. Für alle unentschlossenen Landratten da draußen hat das Rattos Locos Mitglied bereits vor einigen Tagen das Videosnippet zur LP veröffentlicht. Im Interview mit rap.de sprach Nate über seine neue Platte, das Thema Integration und die lange Entstehungszeit der LP. Na dann Piraten, holt den Rum, denn Land ist in Sicht. 

DCVDNS ist wohl einer der umstrittesten Rapper unserer Zeit. Ob durch provokante Interviews, die einen meist schlechtgelaunten und völlig gestreßten Zeitgenoßen zeigen oder durch seine schwarzhumorigen Texte, der Gee aus St. Ingbert ist immer für Überraschungen gut. Die ersten Videoauskopplungen aus seinem neuen Album „D.W.I.S“ (Der Wolf im Schafspelz) lassen keinen Zweifel daran, dass auch auf seinem zweiten Album kein Stilbruch stattfindet, sondern der typischen DCVDNS-Humor beibehalten wird. Ob das auch auf einer Gesamtlänge von 15 Tracks funktioniert, will der ehemalige Pulunder-Träger mit seinem neuen Album beweisen. 

Gerard hat in Zusammenarbeit mit neuen Wiener Beatschmieden wie Nvie Motho, Mainloop, Fid Mella und Clefco sowie etablierten Produzenten wie Stickle und Patrick Pulsinger sein langerwartetes drittes Soloalbum „Blausicht“ veröffentlicht.Thematisch geht es um melancholische Alltagsgeschichten über zwischenmenschliche Beziehungen, die ständige Rast- und Haltlosigkeit der »Generation Maybe« und den unbestimmten Wunsch nach einem größeren Leben in der Großstadt. Über diese und weitere Themen spricht der Rapper in unserem Interview. Gönn dir das.

Said bringt mit „Zum Leben Verurteilt“ ein weiteres Lebenszeichen. Was es auf die Ohren gibt? Authentischen Straßensound, der unter anderem von KD Supier stammt sowie die dazu passenden Themen. Neben seinen Hoodrich Gefährten Kalusha und Greeny gibt es nur noch Harris von den Spezializtz auf dem Album, mehr braucht man eigentlich auch nicht.

Zu guter Letzt veröffentlichen das Kölner Künstlerduo André Fuchs und Serdar Somuncu ihr erstes Studioalbum mit dem Titel „Wir Beide„. André Fuchs, der bisher unter anderem für Künstler wie F.R., Fifty Sven und Carolin Kebekus produzierte, übernimmt dabei die nicht ganz unironisch angelegte Rolle des Gigolos Onkel Zwieback und Serdar Somuncu, den man bisher vor allem als Comedian kannte, schlüpft in die Rolle des Sängers Scheiß T. Wie das am Ende klingt? Auf „Wir Beide“ gibt es die Auflösung.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here