Kollegah: Kein Autotune auf dem neuen Album

Kollegah hat angekündigt, dass keine Autotunehooks mehr auf seinem neuen Album zu hören sein werden.

So, ab ins Studio, das heftigste Album ever aufnehmen. #noautotune #nogayness #punchlinestothemaximum„, so der Boss der Bosse via Facebook. Wann das neue Album erscheinen soll, ob es Gäste gibt und wenn ja welche, oder wie das Werk heißt, ist bisher noch nicht bekannt. Bereits im Mai hatte Kollegah angekündigt, an seinem vierten Soloalbum zu arbeiten und erklärt, die ersten Tracks seien bereits aufgenommen. 

Kollegahs letztes Soloalbum hörte auf den Titel „Bossaura und wurde von vielen Fans massiv für die Autotune-Hooks kritisiert. Besonders Sun Diego, der einige dieser Hooks übernommen hatte, geriet zur Zielscheibe der Kritik. Das Album kam auch in der rap.de Review nicht über sieben Sterne hinaus.

Auf dem Kollabowerk „Jung, Brutal, Gutaussehend 2„, welches in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Farid Bang entstand und schier unglaubliche Erfolgsrekorde aufstellte (80.000 Exemplare in der ersten Woche, jemand?), hatte es hingegen keine Hooks mit dem umstrittenen Vocal-Effekt gegeben. 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here