Fler kritisiert K.I.Z. für Vocal-Sample bei „Ich bin Adolf Hitler“

Fler hat K.I.Z. dafür kritisiert, ein Vocal-Sample aus seinem Song „Deutscha Bad Boy“ für ihren Track „Ich bin Adolf Hitler“ verwendet zu haben. „Dafür haben die eine auf den Deckel bekommen„, so Fler im Interview mit rap.de (demnächst auf rap.de-TV). 

Fler erklärte, es habe ihn geärgert, dass K.I.Z. ein ernstgemeintes Statement von ihm für eine Parodie verwendet hätten. „Wenn du in eine Parodie meinen Song „Deutscha Bad Boy“ mit reinscratchst, dann parodierst du mich auch. Und damit kränkst du mich in meiner Ehre. Denn ich habe aus diesem Problem, das wir in Deutschland haben, diesem schlechten Gewissen, einen ewigen Kampf am laufen. Ich bin einer der wenigen, der versucht hat, ein eigenes deutsches HipHop-Bewusstsein zu kreieren.

Er habe sich an das Label der Jungs, Universal gewandt. Es sei ihm aber nicht um die unerlaubte Verwendung des Vocalsamples gegangen, betonte Fler. Das sei für ihn normal. „Universal wollte mir Geld dafür geben, ein Sample von mir benutzt zu haben, ohne es geklärt zu haben. Aber das war gar nicht mein Problem. Es ging mir nicht darum, dass sie meine Rechte verletzt haben. Ich bin ein Rapper, ich weiß, Rapper nehmen von anderen Rappern Scratches. Aber ich habe diesen Song „Deutscha Bad Boy“ ernstgemeint. Ihr habt nicht mal gefragt! Und hättet ihr mich gefragt, hätte ich gesagt, seid ihr vollkommen geisteskrank?

Er habe wegen seiner Statements zum Thema Deutschsein genug einstecken müssen. Bei K.I.Z. könne er keinen Standpunkt erkennen. „Würden sie sich ernsthaft mit dem Thema befassen, hätten sie eine Bürde zu tragen, aber das wollen sie nicht. Sie wollen alles nur den Kakao ziehen. Und dafür brauchen sie mal einen Denkzettel.

Dieser sei in finanzieller Form erfolgt, erklärte Fler. „Die mussten mir Geld geben dafür, dass sie das gemacht haben und damit Feierabend.

Das ganze Interview mit Fler findest du demnächst auf rap.de-TV. Heute Abend um 18 Uhr geht dort schon das Maskulin-Interview mit Fler, Silla, Animus und Jihad online. 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here