Eko Fresh: Label baut Zusammenarbeit aus

Eko Fresh wird die Zusammenarbeit mit seinem Plattenlabel 7days weiter ausbauen. So wird das von Eko Fresh neugegründete Label Drück auf Play als Unterlabel künftig die Sparte HipHop und Rap übernehmen und die kommenden Projekte von Freezy vertreiben. Damit nicht genug sollen ab sofort neue Sprechgesangsartisten akquiriert und aufgebaut werden.

Eko soll sich bei der Kooperation mit 7days hauptsächlich auf das Einbringen von neuen Kontakten konzentrieren, während das Münchener Label die nötigen personellen Ressourcen beisteuert und sich um die Abläufe und den Vertrieb der Produktionen kümmert. „Nach unseren HipHop-Erfolgen der letzten Jahre wollen wir den Bereich innerhalb unseres Künstlerportfolios weiter ausbauen. Dabei ist die Kooperation mit Eko Fresh ein wichtiger Schritt„, wird Klaus Munzert, Vorstand von 7days music entertainment von der Musikwoche zitiert.

Die erste Veröffentlichung, die in Zusammenarbeit von 7days und Drück auf Play entsteht, wird Ekos nächstes Album „Eksodus„. Bereits die Vorgängeralben „Ek to the Roots“ und „Ekrem“ erschienen über das Label 7days und erreichte einen soliden Platz #3 bzw. Platz #5 in den deutschen Albumcharts. 

Welche neuen Künstler Eko auf Drück auf Play signen will, verriet er noch nicht. 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here