Rap am Mittwoch: Battleboi Basti tritt bei Battlemania Champions League an

Es wird ernst bei Rap am Mittwoch. Wie die Veranstalter in einem Videoteaser bekanntgaben, wird es pünktlich zum Start der vierten Saison der Berliner Battle-Rap-Veranstaltung die bereits angekündigte Champions League geben. Zum Auftakt am 18. September ist direkt ein Battle zwischen dem Rekordking der letzten Saison P-Zak und dem erst kürzlich mit seinem Album „Pullermatzin die Top 20 der deutschen Albumcharts eingestiegenen Battleboi Basti geplant.

Prinzipiell soll in der neuen Saison das King-Finale durch ein im Voraus bekanntgegebenes Battle abgelöst werden, bei dem die MCs sich erstens mit genügend Vorlauf gezielt auf den Kontrahenten vorbereiten können und das Mic auch nicht mehr in die Hand nehmen müssen, da dieses vom Knopfmikro abgelöst wird.

Rap am Mittwoch-Host Ben Salomo liebäugelte schon längere Zeit damit, eine an amerikanischen und britischen Formaten wie Grindtime angelehnte Battleliga einzuführen, die ein konstant hohes Niveau in den Auseinandersetzungen garantiert. In der abgelaufenen Saison hatte es durchaus Kontroversen um fehlende Qualität im abschließenden King-Finale gegeben. Dies soll nun verhindert werden, da die angesetzte Vorbereitungszeit ein detailgenaue Analyse des Gegners und dementsprechend hochwertige Battles verspricht. 

Mit Battleboi Basti konnten die Veranstalter direkt zum Auftakt ein bekanntes Gesicht für die Champions League gewinnen. P-Zak betritt mit der RAM-Bühne bekanntes Gelände und dürfte hoch motiviert sein, den Schulranzenrapper an den Hosenträgern von der Bühne zu schleifen. Die Vorzeichen für ein hochkarätiges Battle stehen also recht gut. 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here