Blokkmonsta: Mettbrötchen-Affäre bei Hirntot Records

Blokkmonsta von Hirntot Records hat nach eigenen Angaben aufgrund eines Mettbrötchen-Bildes im Hirntot-Forum eine Abmahnung erhalten. Offenbar hat Blokk Post von einem Anwalt bekommen, dessen Mandant sein Urheberrecht an einem Mettbrötchen-Foto verletzt sah.

Ein solches Mettbrötchen-Bild fand besagter Mandant nämlich offenbar im Hirntot-Forum – laut Blokkmonsta in einem Beitrag von 2009. „Wow…6 Seiten Abmahnung/Drohung von einem Anwalt erhalten, der einen Mandant vertritt, der Mettbrötchen Fotos macht und eins im Forum sah„, so Blokkmonsta auf Twitter. 

Wer jetzt an einen Fotografen dachte, der sich auf Mettbrötchen-Bilder spezialisiert hat, liegt aber anscheinend falsch. In dem Schreiben, das rap.de vorliegt, wird der Mandant als „Fotodesigner“ bezeichnet, der unter anderem im Bereich der „Lebensmittelfotografie“ tätig sei – was natürlich eindeutig viel besser klingt.

Offenbar zeigte sich der Hirntot-Chef kompromissbereit: „Seit 2009 war der Beitrag mit einem Mettwurstbrötchenfoto im Forum… heute wird wohl sein letzter Tag gewesen sein 🙁 RIP METTWURSTBROT!!!“ twitterte Blokkmonsta. Andere Mitglieder von Hirntot solidarisierten sich umgehend mit dem Brötchen und forderten: Free Mettwurstbrot! 

Ob das Ganze nun eine Posse ist, die die Absurdität des gegenwärtigen Urheberrechts vor Augen führt oder mahnend daran erinnert, dass fremdes geistiges Eigentum nicht einfach überall gepostet werden darf, kann jeder selbst für sich entscheiden. 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here