Maskulin: Jihad kündigt Disstrack gegen Kollegah an

Jihad, ehemals G-Hot, von Maskulin hat einen neuen Disstrack gegen Kollegah angekündigt. „Keine Toleranz 2“ soll das Stück heißen, das der Südberliner offenbar gerade im Studio aufnimmt. Das ließ er jedenfalls über Twitter verlauten.

Der erste Teil von „Keine Toleranz“ war ein extrem schwulenfeindlicher Song gewesen, der ganz offen auch zu Gewalt gegen Homosexuelle aufgerufen hatte. Jihad hatte ihn zusammen mit Kralle (heute bei Suppe inna Puppe) aufgenommen. Nach heftiger öffentlicher Kritik an dem Machwerk hatte sein damaliges Label Aggro Berlin Jihad rausgeschmissen. 

Der Konkurrenzkampf zwischen Maskulin (Fler, Silla, Jihad) und Kollegah und Farid Bang hatte vor allem durch den Erfolg von „JBG2“ noch mal ordentlich an Schwung gewonnen. Auch auf dem bereits vergoldeten Album von Kolle und Farid hatte es diverse Seitenhiebe gegen Fler & co. gegeben. Auf Flers letztem Soloalbum „Blaues Blut“ wiederum war der Disstrack „Mut zur Hässlichkeit“ enthalten gewesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here