Foxy Brown äußert sich zu Taubheit

Nachdem mehr falsche als richtige Informationen über Foxy Browns Gesundheitszustand veröffentlicht wurden, äußerte sich die Rapperin nun auf einer Def Jam Pressekonferenz selbst. "In May 2005, my life was altered drastically. During my recording of Black Roses, I experienced a sudden hearing loss." Später brach sie in Tränen aus und berichtete, dass sie selbst bei Auftritten kein Wort hörte und seither nur durch Lippenlesen, Gesichtsausdrücken und kleinen Notizen kommuniziert. Foxys Ärztin Dr. Laura Arias sagte zwar, dass es für die Taubheit keinen erkenntlichen Grund gäbe, doch bestätigte sie, dass auch schon andere Patienten mit ähnlichen Symptomen ihr Gehör wiedererlangten. Es besteht also noch Hoffnung. Trotz ihrer Taubheit gibt sich Brown optimistisch und kämpferisch. Nach eigenen Angaben will sie noch 2006 ihr Album "Black Roses" veröffentlichen. Selbst auf Biggies neuem Album ist sie vertreten. Ihr enger Freund Doug E. Fresh, der zuerst dachte, die Taubheit sei ein Publicity Stunt: “People had to tap on her shoulder to keep the beat and record for Biggie’s album and I heard…her flow was bananas.”

Foxy Brown wird ab Januar in Behandlung sein. Wir wünschen ihr dafür alles Gute und uns, dass wir bald wieder mehr von ihr hören werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here