Irv und Chris Lorenzo: Unschuldig

Der wochenlange Prozess, in dem die beiden Brüder und Murder Inc. Bosse Chris & Irv Gotti (bürgerlich: Lorenzo) der Geldwäscherei angeklagt wurden, ist nun vorbei. Die Lorenzo-Brüder sollen über Jahre ihr Label für Geldwäscherei für den Drogenkönig Kenneth "Supreme" McGriff benutzt haben. McGriff, den auch noch eine Klage wegen Mordes erwartet, hat Murder Inc. bei anfänglichen Schwierigkeiten angeblich finanziell unterstützt und soll verantwortlich für das berühmte Attentat auf 50 sein, bei dem der Rapper neun Kugel abbekam Zwar sprachen eine Menge Indizien gegen die Unschuld der beiden Brüder, doch dank unglaubwürdiger Zeugenaussagen und zweifelhafter Beweise schlug sich die Jury auf die Seite der Lorenzos.

Während des Prozesses unterstützen Biz-Größen wie Damon Dash, Jay-Z und Russell Simmons die Murder Inc.Bosse durch ihr Erscheinen. Simmons zeigte wenig Verständnis für die Klage und sagte ihn einem Interview, dass man sich lieber um richtige Gangster kümmern sollte, als die Poeten und deren Gönner unserer Zeit  zu verfolgen.

Im Falle eines Schuldspruchs hätten sich Irv und Chris auf bis zu 20 Jahre Gefängnis freuen können. Now that’s MUUURDA!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here