The Lox vs. Diddy

Schien is vor Kurzem noch so, als ob zwischen The Lox und Diddy eine Art oberflächlicher Frieden herrrscht, kamen nun die Vorwürfe gegen den Ober-Bad Boy wieder hoch. In Angie Martinezs Hot 97 Radio-Show forderten ‚Kiss und Styles  Sean Combs ziemlich aggressiv dazu auf, endlich ihre Verlagsrechte rauszurücken. Die beiden Lox-Mitglieder behaupten weiterhin, das Combs noch 50 Prozent der Rechte besitzt. “Imagine working for years working for years, hard work and somebody that has nothing to do with that is getting the bulk of it. You’d be totally, utterly frustrated. And, you tryin’ to get around it for years and you call about it with lawyers, but people are too powerful,” sagte ein frustrierter Styles über den Einfluss von Diddy.

Nach ihrem ’98er, auf Bad Boy erschienenden Debüt "Money, Power, Respect", verließen The Lox das Label. Sie initiierten die "Free The Lox" Kampagne, woraufhin Diddy sie gehen ließ. Das unter dem Interscope Banner stehende Ruff Ryders Camp sollte die nächste Station werden. Doch auch hier gibt es seit Neuestem Streit. Mittlerweile sind The Lox nicht mehr Gewillt, weiterhin unter Interscope zu recorden. Einer der Gründe ist 50 Cent, der dafür verantwortlich sein soll, dass Styles‘ Album seit 2 Jahren in der Warteschleife steht.

Noch während der Radio-Show rief auch Diddy an, um The Lox zur Rede zu stellen: “If somebody is getting in the way of you expressing yourself, you can come get at me directly. We’re businessmen. We’re all mature adults here. Y’all sit on this interview and talk as long as you want to talk or you can take the invitation I extended before. Its not even getting there -You getting on the radio, whatever tactic – I’m not your enemy. Don’t sit here and portray that Puff took something from y’all.” Jada anwortete: “Well, what is it then? What do you call it? We can’t handle it any other way dealing with lawyers and you know that. So don’t get on the radio and act like a tough guy.” Daraufhin geriet das Gespräch völlig außer Kontrolle, bis schließlich ein entnervter Sean Combs den Hörer auflegte. Zwar regte sich Styles danach noch weiter auf, doch am Ende sprach dann doch die Stimme der Vernunft aus den Beiden:  “At the least we want to sit down and see what we can work out without running each other in circles and telling you to call somebody and they you telling them you don’t know nothing about it,” sagte Jada.

Ob diese Gespräche nicht auch wieder eskalieren, darf in Frage gestellt werden. Dennoch wünscht man sich für The Lox, dass sie endlich ein Label finden, dass sie zu hundert Prozent unterstützen wird. Verdient haben sie es schließlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here